Toscolano Maderno Urlaub

Toscolano Maderno ist eine große Stadt an der Westküste des Gardasees. Toscolano gehört zur Provinz von Brescia. Mit ihren acht tausend Einwohnern ist sie eine der größten Städte des Gardasees. Die Stadt hat einen Doppelnamen, weil sie in zwei unterschiedliche und voneinander unabhängige Gebiete aufgeteilt ist: Toscolano, reich an Fabriken und Büros und das auf den Tourismus ausgerichtete Maderno.

Beide Städte gehen auf das römische Zeitalter zurück. Anders als die anderen Orte dieser Gegend, litt Toscolano Maderno nicht unter den Konflikten zwischen Römern und Barbaren. Seit 1300 ist die Stadt auch für die Papierherstellung bekannt. Nach Fabriano ist sie das zweitwichtigste Zentrum für die Papierproduktion.

toscolano maderno

Wie wir bereits am Anfang sagten, ist Maderno eine Tourismus Stadt. Mit ihrer schönen Lage und der unglaublichen Landschaft, können Sie hier einen erholsamen und befriedigenden Urlaub genießen. Das Gebiet bietet auch interessante Bauten, wie die berühmte Villa Zanardelli, die dem ehemalige Präsident der italienischen Regierung gehörte.

Der Tourismus von Toscolano bietet eher Entspannung, gutes Essen und Seerundfahrten anstatt Denkmäler. Das Essen hier ist besonders lecker: Käse, Fisch und lokaler Schinken sind in der Umgebung sehr beliebt. Sie können hier auch von dem Wein kosten, der direkt aus Puegnago stammt.

Um diese Stadt zu besuchen, reisen Sie mit dem Auto an. Die Bahnlinien sind effizient, allerdings werden sie nach ein paar Tagen in Toscolano Maderno auch die Umgebung erkunden wollen. Dies ist nur möglich, wenn Sie Ihr eigenes Transportmittel dabei haben.

Image Flickr Creative Commons license, courtesy by: netNicholls