Torbole Urlaub

Torbole ist eine kleine Stadt am nördlichen Teil des Gardasees, die durch die Durchfahrt von J.W. Goethe während seiner berühmten Italienreise berühmt wurde. Der deutsche Schriftsteller war unter den ersten, der erkannte, wie schön und atemberaubend die Aussicht von Torbole auf den Gardasee ist. Viele Bilder des Sees, die auf Postkarten zu sehen sind, wurden von Torbole aus aufgenommen.

Dieser Ort hat aber noch viel mehr zu bieten als schöne Aussichten. Dank seiner von Hügeln und Bergen umgebenen Lage hat Torbole ein besonderes Mikroklima, das die Stadt zu jeder Zeit des Jahres, sogar während dem Winter, warm sein lässt.

Aus diesem Grund wurde das Gebiet wahrscheinlich schon während der Urgeschichte bewohnt. Die Geschichte dieser Stadt war während dem vergangenen Jahrhundert sehr mit dem Rest der Städte dieses Gebietes verbunden. Als Schauplatz der Kämpfe zwischen Römern und Barbaren war Torbole stark fortifiziert. In Torbole können Sie ,anders als in den restlichen Städten des Gardasees, Festungen des Österreich-Ungarischen Zeitalters vorfinden.

Interessant sind die Festung der Römer in der Nähe der neu erbauten Festung; die Unterschiede und Entdeckungen der mehr als 1000 Jahre sind deutlich zu sehen.

Wenn Sie Denkmäler mögen, wird Ihnen wahrscheinlich auch einen Besuch der San Vigilio Kirche aus dem Jahr 1203 gefallen. Diese Kirche war ein wichtiges Machtzentrum, wurde aber während dem späten Mittelalter zerstört. Als sie während der Renaissance wieder erbaut wurde, kam sie unter die Macht der anderen Priorate der Gegend.

Seit der Antike war Torbole ein beliebtes Ziel für Touristen aus aller Welt, vor allem für Goethe. Aus diesem Grund bietet Torbole wahrscheinlich eine breite Palette an Unterkünften und interessanten Aktivitäten, wie zum Beispiel Festivals und Kunstausstellungen, aber auch Sport. Torbole beherbergt eine der wichtigsten Windsurfschulen ganz Italiens.