Puegnago del Garda Urlaub

Puegnago, im Dialekt auch Puegnac, ist ein kleines Dorf in der Provinz von Brescia, ganz in der Nähe des Gardasees. Es ist ein wirklich kleiner Ort mit einer Fläche von nur zehn Quadratkilometern. Alle Aktivitäten von Puegnago spielen sich um den Postplatz mit dem großen Glockenturm ab, dessen Uhr sehr schön ist.

Die Gegend ist voll von Landwirten und Winzern. Weine aus diesem Gebiet, wie der berühmte Groppello, sind sehr bekannt und werden von Leuten aus der ganzen Welt gekauft. Auch das Öl hat hier eine lange Tradition: Die Marke Casaliva produziert hier sein berühmtes kaltgepresstes Olivenöl, das in den teuersten Delikatessengeschäften Italiens verkauft wird.

Aus diesem Grund organisiert Puegnago jedes Jahr im September die berühmte Fiera di Puegnago, an der Winzer und Handwerker des gesamten Gardasee Gebietes teilnehmen. Zu dieser Zeit nach Puegnago zu kommen ist sehr interessant und beeindruckend. Die Stadt ist extrem voll und selbst einen Kaffee in der Bar zu trinken, wird schwierig.

Es ist eine einzigartige Gelegenheit; während dem Rest des Jahres kommen nur wenige Touristen in diese schöne Stadt, die wahrscheinlich zu klein und wild ist, um eine größere Menge von Menschen anzuziehen. Es scheint, als ob während der Veranstaltung alle Leute, die nicht während dem Rest des Jahres anreisen, zur gleichen Zeit kommen würden.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, Puegnago im Sommer zu besuchen und eine Unterkunft woanders zu finden, da das Angebot an Unterkünften nicht sehr groß ist. Planen Sie auch hierhin mit einem Auto zu kommen, da es ohne nicht möglich wäre, sich fortzubewegen.

Image Flickr Creative Commons license courtesy by: Maurizio Molinari