Anfahrt

Der Gardasee liegt im nördlichen Teil von Italien, an der Grenze von drei verschiedenen Gebieten; Lombardei, Venetien und Trentino – Südtirol. Sie können das Gebiet des Gardasees mit dem Auto, Flugzeug oder der Bahn erreichen. Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen, besteht die beste Lösung darin, in Verona zu landen. Von Verona ist der Gardasee nur zwanzig Minuten entfernt.

Wenn der Flughafen Verona nicht als Anreiseziel von Ihrem Standort verfügbar ist, könnte eine zweite Möglichkeit Mailand sein. Auch wenn Mailand weiter entfernt liegt, ist es dennoch näher, nämlich etwa eine Stunde. Wenn möglich, versuchen Sie in Mailand Linate anstatt in Mailand Malpensa zu landen. Aufgrund der großen Entfernung vom Flughafen Malpensa zum Gardasee, werden sie eine Menge Zeit sparen.

Wie an den Gardasee erreichen mit Auto, Bahn und Flugzeug

Wenn Sie mit dem Zug anreisen, gibt es zwei wichtige Bahnstrecken im Dienst der Gegend: Die erste ist die Linie Mailand-Venedig, mit Zügen, die alle fünfzehn Minuten verfügbar sind. Die zweite Strecke ist die Linie Brenner-Rom, die zu empfehlen ist, wenn Sie aus Süditalien kommen (zum Beispiel, wenn Sie dem Flugzeug nach Italien kommen und am Leonardo da Vinci Flughafen von Rom landen).

Die Anreise mit dem Zug von Mailand ist definitiv schnell, es dauert nicht mehr als eine Stunde. Wenn Sie aus Rom kommen, wird die Reise mindestens viereinhalb Stunden dauern, wenn Sie mit dem neuen Hochgeschwindigkeitszug unterwegs sind.

Wenn Sie mit dem Auto von Süditalien kommen, sollten Sie nach der Brenner-Autobahn Ausschau halten. Es wird eine lange, etwa fünf Stunden dauernde Reise. Wenn Sie aus dem nördlichen West Europa kommen, fahren sie Richtung Mailand und folgen Sie der Mailand-Venedig Autobahn. Falls Sie aus Osteuropa kommen, müssen sie der Brenner- Rom Autobahn folgen, hier aber in die entgegengesetzte Richtung.

Am Gardasee können Sie sich auf verschiedene Weise fortbewegen. Die leichteste Art ist die, mit dem Auto. Wir empfehlen Ihnen diese Option, da viele kleine und interessante Städte nicht mit der Bahn erreichbar sind. Wenn Sie allerdings nicht planen, ins Innere des Gardasee Gebietes einzudringen, können Sie die Bahn nehmen, die alle großen Städte dieser Gegend miteinander verbindet.

Wenn Sie möchten, steht ihnen auch ein Bussystem zur Verfügung. Es ist wahrscheinlich nicht höchst komfortabel, aber eine gute Alternative zum Auto, wenn Sie kleinere Städte in der Region erreichen möchten. Schließlich gibt es noch zwei besondere Lösungen, die Sie interessieren könnten. Die erste ist der Garda –Radweg.

Er verknüpft etwa die Hälfte der am See liegenden Städte miteinander. Dieser Radweg ist einer der größten Europas. Wenn Sie sich sportlich genug fühlen und Sie nicht allzuviel Gepäck haben, können Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen. Auch wenn es extrem anstrengend ist, wird dieser Pfad Sie die wilde Natur des Sees bewundern lassen.

Die andere, definitiv entspanntere und romantischere Lösung ist eine Bootsfahrt. Das Navigarda Unternehmen finden sie in der gesamten Region. Durch sie können durch Fähren die größten Städte am See erreicht werden. Dies ist ein langsamer Weg um sich fortzubewegen, aber die Atmosphäre ist einfach bezaubernd.